Straßenbau

Schöneiche bei Berlin verfügt über ein Straßennetz von ca. 90 km. Der überwiegende Teil dieser Straßen steht in der Baulast der Gemeinde. Für die Ortsdurchfahrten der Landesstraßen L 302 (Kalkberger Straße, Schöneicher Straße, Dorfstraße, Friedrichshagener Straße) und L 338 (Neuenhagener Chaussee, An der Reihe, Dorfstraße, Rahnsdorfer Straße) ist das Land Brandenburg Trägerin der Straßenbaulast.

Seit 1990 konnten eine Reihe von Straßenbaumaßnahmen realisiert und damit Verbesserungen der Verkehrssicherheit, der Ortsbildgestaltung, der Erschließungssituation für Wohnen und Gewerbe oder auch im Hinblick auf den Lärmschutz erreicht werden. Dennoch stellt der Zustand des Schöneicher Straßennetz weiterhin eine große Herausforderung dar.

Informationen zu Anliegerbeiträgen 

 

Privat finanzierter Anliegerstraßenbau

Maßnahmenkonzeption Sandstraßen

Die Gemeindevertretung hat in ihrer Sitzung am 12.09.2018 eine Fortschreibung der Maßnahmenkonzeption für die Herstellung unbefestigter Erschließungs-/Anliegerstraßen beschlossen. Diese umfasst nunmehr einen Planungszeitraum bis einschließlich des Jahres 2025.

Umfrage Anliegerstraßenbau 2016-2018

Die Gemeindeverwaltung hat Ende 2016 begonnen, die Anlieger (Grundstückseigentümer) von unbefestigten Sandstraßen nach der Einschätzung des Straßenzustands und dem Wunsch nach einer Straßenbaumaßnahme zu befragen. Die Ergebnisse dieser Umfragen können über die nachfolgenden Links als pdf-Dateien aufgerufen werden.

Auswertung der Umfragen

Aktuelle Planungen