Heimathaus

An der Dorfaue 8 steht das älteste erhaltene Bauernhaus im Denkmalschutzbereich Angerdorf Kleinschönebeck. Es wurde in der Mitte des 18.Jahrhunderts als Wohnstallhaus errichtet und ca. 50 Jahre später in ein Doppelstubenhaus umgebaut. Fachwerk und Reetdach sowie die in der Mitte liegende, nach oben offene „Schwarze Küche“ waren typisch für Bauernhäuser in der östlichen Mark Brandenburg dieser Zeit.

Von 1981-84 haben engagierte Menschen der 1979 gegründeten „Arbeitsgemeinschaft Ortschronik, Heimatgeschichte, Denkmalpflege“ beim Kulturbund der DDR - später „Schöneicher Heimatfreunde e.V.“ - das allmählich verfallende Haus vollständig abgetragen und rekonstruiert. Im Oktober 1984 konnten die Schöneicher Heimatfreunde das so entstandene Heimatmuseum eröffnen und betreuen es bis heute. Neben sehenswerten Exponaten zeigt die Einrichtung, wie ein Vollbauer um 1800 gelebt hat. Zusammen mit dem historischen Backofen steht das Heimathaus jährlich auch im Mittelpunkt des Heimatfestes unserer Gemeinde.

Das Museum kann während der Öffnungszeiten besucht werden, auf Anfrage sind auch Führungen für Gruppen und Schulklassen möglich.